BIBELWERKTAGE - fundiert, alltagstauglich, vielfältig“ - so versprach es der Flyer.

Für vier aufeinanderfolgende Dienstagabende wurde eingeladen sich mit dem Thema „Wie gewalt(tät)ig ist Gott?“ auseinander zu setzen.

Angesichts der aktuellen Gewalt im Namen Gottes auf unserer Erde ein herausforderndes Thema.

Vier verschiedene Referenten, Bernd Tubach, Thorsten Graff, Christian Woecht und Volker Schmidt, versprachen Abwechslung, die durch die vier verschiedenen Veranstaltungsorte Zuffenhausen, Böblingen, Stuttgart-Forststraße und, Stuttgart-Feuerbach noch unterstützt wurde.

Aber da war es wieder das Problem: das schaff ich nicht auch noch. Jeden Dienstag, vier Wochen lang dabei sein, das wird zu viel, da leg ich den Flyer am besten mal beiseite, melde mich nicht an und behalte es im Hinterkopf. Zum Glück hatte ich am ersten Abend Zeit, hab mich aufgerafft und bin hingegangen. Danach war klar: ich will die anderen drei Abende nicht verpassen.

Anhand der Bibelstellen, den Referaten und dem Austausch mit anderen Teilnehmern habe ich viel über unseren Gott gelernt. Das in Kürze hier wiederzugeben ist leider nicht möglich. Klar wurde mir, es gibt keine einfachen Antworten auf die Frage „Wie gewalt(tät)ig ist unser Gott?“

Schön waren auch die Pausen mit kleinen Snacks und Getränken in denen man sich mit 60 - 70 Geschwistern aus den vier Gemeinden austauschen konnte.

Alles in allem, war es sehr bereichernd die Pastoren und die Kirchen der benachbarten Gemeinden auf diesem Weg besser kennen zu lernen, hervorragend ausgearbeitete Referate zu hören und danach erschöpft mit Vorfreude auf den nächsten Dienstag nach Hause zu gehen.

Steffen Banzhaf