Auftaktwochenende im Jubiläumsjahr

martin-luther-king-180477_400Martin Luther King – Gottesmann und Menschenfreund
Erinnerungen anlässlich seines 50. Todestages

Als einzige Baptistenkirche in Deutschland, die den Namen des amerikanischen Pastors, Bürgerrechtlers und Friedensnobelpreisträgers trägt, beginnen wir unser Jubiläumsjahr mit der Erinnerung an diesen wohl bekanntesten Baptisten.

Martin Luther Kings theologisches Vermächtnis ist wegweisend und inspirierend- nicht nur für uns. Flyer zum Einladen liegen im Foyer aus.


Samstag, 14. April 2018, 19.30 Uhr,Eintritt frei

„Selma“ Ein Kinoabend

Die Kleinstadt Selma im US-amerikanischen Bundesstaat Alabama steht für den Kampf um die Umsetzung des Wahlrechts, das Afroamerikanern per Gesetz bereits zustand. 1965 stieß die friedliche Bürgerrechtsbewegung um Martin Luther King hier auf brutale Gewalt. Und hatte letztendlich doch Erfolg.

Die Regisseurin Ava DuVernay zu ihrem Oscar-nominierten Kinofilm: „… die tatsächlichen Fakten und die echten Leute, die an den Ereignissen beteiligt waren, sind faszinierender als alles, was man hätte erfinden können.“


Sonntag, 15. April 2018, 10:00 Uhr

„Liebe ist die beständigste Macht der Welt“Gottesdienst zum Jubiläumsaufakt

Mit Gospelmusik und Stehcafe im Anschluss

Wer war Dr. Martin Luther King jr.?

Was trieb ihn an, wovon ließ er sich inspirieren?

War er mehr als nur ein begnadeter Träumer – „I have a dream!“?